Schlagwort-Archive: Rotationsmodell

Handelssignal Rotationsmodell für September 2018, Aktiensystem

Handelssignal Rotationsmodell für September 2018, Aktiensystem

Liebe Trader,

die Marktrichtung für den Monat September ist: Short.
D.h. wir setzen auf fallende Kurse.

Die beiden Werte Osram Licht AG aus dem MDAX und
SLM Solution Group aus dem TecDAX werden ausgetauscht.

Der August war kein überzeugender Monat für das System, beide Werte hatten nur unwesentliche Veränderungen.

Wir setzen nun aus dem MDAX auf fallende Kurse der
K+S Aktie (WKN: KSAG88) und aus dem TecDAX auf steigende Kurse der Siltronic Aktie (WKN: WAF300).
Der August ist somit bearish eingestellt.

Zum System:
Es kommen 2 unabhängige Filter zur Auswertung. Der erste gibt die Kursrichtung long oder short vor, der nächste wählt Aktien mit Momentum aus. Weiterlesen

Erläuterung Rotationsmodell, Aktien

Erläuterung Rotationsmodell 

Liebe Trader,

in dem heutigen Beitrag wollen wir das oben genannte Handelsmodell für Aktien kurz erläutern.

Was wir mit Sicherheit über das Trading sagen können ist, dass zukünftige Kurse nicht vorhersehbar sind! Dies ist Fakt und mit ein Grund, weshalb in dieser Disziplin vermutlich rund 90% scheitern.

Auf Grundlage dieser Aussage nutzen wir deshalb ein Modell, dass die wenigsten handeln würden, um zu den restlichen 10% zu gehören. Wir setzen bei einem Long Signal auf Gewinner und bei einem Short Signal auf Verlierer.

Ob bei dem nur einmal im Monat gehandelten System long oder short eingestiegen wird, entscheidet ein Trendfilter. Dieser hat in der Vergangenheit gute Signale geliefert, um eine Richtung zu bestimmen. Das es dabei auch Fehlsignale gibt, ist eine Selbstverständlichkeit, die wir akzeptieren müssen. Allerdings haben wir und das ist extrem wichtig, eine gewisse Wahrscheinlichkeit auf unserer Seite. Weiterlesen

Rotationsmodell, Aktien

Rotationsmodell, Aktien

Liebe Trader,

eines unserer Systeme ist das Rotationmodell für Aktien.

Dieses Handelssystem handelt Aktien Long und Short.

Durch die Nutzung des Momentum können wir den aktuellen Lauf einer Aktie umsetzen. Das System hat in der Vergangenheit eine starke Performance geliefert.

Die Ein -und Ausstiege werden zeitnah mitgeteilt.
Zu beachten gilt bei diesem System der individuelle Stop-Loss für die jeweilige Aktie. Da wir der Position Handlungsspielraum geben wollen, und gerade Momentumaktien schwanken, liegt dieser in unserem Fall bei max. 20 %. Sollten Sie die Werte mit Hebel handeln ist dies individuell zu berücksichtigen. Dies ist der sog. Verluststop!

Genauere Angaben zum Modell finden Sie dann im Abo-Bereich. Weiterlesen